Zum Inhalt springen

Filialkirche St. Walburga, Holzheim

Durch die Ausweisung von immer mehr Baugebieten im Stadtteil Holzheim haben sich Ende der 60-iger und Anfang der 70-iger Jahre viele Familien mit Kindern angesiedelt und die kleine "Alte Kapelle" an der Holzheimer Hauptstraße konnte die zahlreichen Gottesdienstbesucher nicht mehr aufnehmen. Übergangsweise ist man bei Gottesdiensten in die damailge Grundschule ausgewichen, um allen Gottesdienstbesuchern Platz zu bieten. Daraufhin wurde ein Kirchenbauverein gegründet, der in 3 - 4 Jahren durch Sammelaktionen das Geld für den Neubau einer Kirche zusammenbrachte.

So wurde die Planung für eine neue, größere Kirche von der Kirchengemeinde mit dem Architekten Günther Eckert, der auch das Olympiazentrum in München mitgeplant hat, aufgenommen und die Filialkirche St. Walburga in der Pfarrgemeinde Pölling 1973 gebaut. Im gleichen Jahr, am 01. Mai, konnte der Eichstätter Bischof Dr. Alois Brems diese moderne Kirche weihen und an die Pfarrgemeinde übergeben.

Im Jahr 1976 konnte eine neue Orgel, die von den Orgelbauern Friedrich Kreuzer und Gerd Redeker aus München gefertigt wurde, gekauft werden. Sie wurde von der Holzheimer Kirchengemeinde mit großzügigen Spenden überwiegend selbst finanziert und wurde am Ostermontag 1977 durch Prälat Professor Dr. Ludwig Ott aus Eichstätt in einem feierlichen Gottesdienst geweiht. Bei der Orgel handelt es sich um eine mechanische Schleifladenorgel aus massivem Kiefernholzgehäuse mit 8 Registern:

  • Principal 8'
  • Gedeckt 8'
  • Oktave 4'
  • Rohrflöte 4'
  • Quinte 22/3'
  • Schwegel 2'
  • Mixtur 1 1/3' 4-fach
  • Subbass 16'
  • Ped. Koppel

Der Kauf der Glocken wurde ermöglicht durch die Schenkung von zwei Grundstücken, darunter ein Waldstück der Familie März durch Holzeinschlag, der unentgeltlich von Holzheimern ausgeführt wurde. Am 27.06.1982 wurden bei einem feierlichen Gottesdienst die Glocken geweiht. (Leider war eine der 3 Glocken beschädigt und musste nachgegossen werden).

 

Heute rufen 3 Glocken zum Gottesdienst und Gebet:

  1. Dreifaltigkeit:
    Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem hl. Geist, Ton C', 260 kg,
  2. Mutter Gottes:
    Seine Seele preist die Güte des  Herrn, Ton es', 175 kg und
  3. Walburga:
    Trag uns das Licht voran, Ton f', 125 kg.

Standort der Filialkirche St. Walburga, Holzheim

Anschrift

Filialkirche St. Walburga
Am Sand 1
92318  Neumarkt
Tel. +49 9181 31635
E-Mail: